Seniorenspiele

Meisterschaft
So. 28.09.14 - 15.00 Uhr 
 2 : 0

:
Auweiler-
Esch I
 Roland West I

Meisterschaft
So. 28.09.14 - 17.00 Uhr
0 : 2


:

Südwest II
 Roland West II

aktuelle Tabellen

1. Mannschaft (fussball.de)
2. Mannschaft (fussball.de)

Bes. seit 15 Okt. 2008

HeuteHeute16
GesternGestern41
Diese WocheDiese Woche143
Diesen MonatDiesen Monat57
GesamtGesamt101035
News der DJK Roland Köln-West e.V.

Dienstag, 23. September 2014

Zwei Dreier - ein Matchwinner!

An diesem Sonntag gab es für die Zweitvertretung des DJK Roland West ein richtungsweisendes Spiel gegen die Mannschaft von Viktoria Köln.
Nach dem 10:0 Sieg am vergangenen Sonntag wurde deutlich, dass es in dieser Saison wohl nicht um den Abstieg gehen würde,
ob die Zweitvertretung jedoch auch das Potenzial hat erneut um den Aufstieg zu spielen, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

Bei widrigen Bedingungen und einem sehr tiefen Platz begannen die Roländer etwas fahrig, zudem fehlte im zentralen Mittelfeld
die eingespielte Doppelsechs. So kam es nach knapp zehn Minuten zu einer unübersichtlichen Stocherei im eigenen 16 Meter Raum,
aus der der 0:1 Rückstand resultierte.

Der Rückstand wirkte wie ein Weckruf. Ab dieser Minute war die Zweitvertretung auf einmal präsenter und gewillt das Spiel
in die Hand zu nehmen. Nach einer schönen Kombination legt Yannik den Ball butterweich auf Armins Kopf, der zum 1:1 ausgleicht.
Sofort war zu merken, dass das zwischenzeitliche Unentschieden noch nicht zufriedenstellend war. Vor allem im zentralen Bereich
waren es Manuel, der erstmals in dieser Saison gastierte und der bärenstarke Armin, welche dem Spiel ihren Stempel aufdrückten.
So war es in der Folge kaum verwunderlich, dass Armin den 2:1 Führungstreffer von Schumi vorbereitete.

Mit der Führung ging es in die Pause. Spielertrainer Leo war mit der Einstellung und dem Spielverlauf zufrieden und so war die
Marschroute erstmals weiter tief zu stehen und Nadelstiche zu setzen. Die Umsetzung erfolgte bis zum Torabschluss wie gewünscht,
das erhoffte Tor blieb jedoch aus. So versuchten die Gäste den Abwehrriegel der Hausherren weiterhin mit langen Bällen über ihren s
chnellen Außenstürmer zu knacken. Diese Versuche wurden jedoch Einer wie der Andere souverän und mit einer nie dagewesenen
Konsequenz von Dave unterbunden. So sorgte die Abwehrreihe mit Moritz, Fredy und Tim für völlige Verzweiflung beim Gast aus Mehrheim.

Am Ende war es Jonas der nach Vorlage von Schumi zum 3:1 treffen konnte und somit für die vorzeitige Entscheidung sorgen.
Ein kleiner Wehrmutstropfen blieb, als in der 90. Minute doch noch der 3:2 Anschlusstreffer fiel.

 

Im zweiten Spiel des Tages wollte die 1. Mannschaft der Roländer endlich den Fluch brechen und den ersten Saisonsieg erringen.
Die wohlmöglich einzigartige Torwart-Rotation der Ermeling-Elf spülte diesmal den ehemaligen Stammtorhüter Armin in den Kasten,
der sich gleich nach dem Abpfiff des vorherigen Spiels die Torwarthandschuhe überzog.

Nach guten Erfahrungen mit „hohem verteidigen“ in der vorherigen Woche beim VfL Leverkusen startete die Heimelf gleich von Beginn
an mit dem Vorhaben den Gast aus Chorweiler unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. Dies gelang zunächst und wurde mit
dem Führungstreffer belohnt.

Captian Chris hob den Ball perfekt über die Abwehrreihe des Gegners und Stephan setzte zu einem seiner berüchtigten Lupfer an.
Zur allgemeinen Verwunderung landete der Ball tatsächlich im Netz – 1:0! Nach seinem sensationellen Hackentor bereits das zweite
Traumtor von Stephan innerhalb von 8 Tagen.

Auch in der Folge blieb die Heimelf überlegen, wenngleich ein schönes Kombinationsspiel oder spielerische Glanzlichter bei den
schwierigen Platzverhältnissen ausblieben.

Ditib war in der 1. Halbzeit nur nach langen Bällen gefährlich, kam so aber zu zwei 100%-igen Gelegenheiten, die Armin
sensationell klären konnte.

Die größte Chance der Roländer auf 2:0 zu erhöhen ergab sich aus elf Metern. Nach berechtigtem Elfmeterpfiff des Schiedsrichters
begann das obligatorische „wer schießt denn heute mal?“ an dessen Ende sich Ruben bereiterklärte. In guter alter Roland-Tradition
schnappte er sich das Spielgerät und schoss am Tor vorbei. So blieb es zur Pause bei einem knappen 1:0 Vorsprung.

Sämtliche Torchancen der 2. Halbzeit aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen. Nur soviel: Unsere Erstvertretung scheiterte
unter anderem an der Latte (Damian) sowie zweimal an unfassbaren Glanzparaden des gegnerischen Torhüters (Stephan, Ruben).

Dass der Torhüter aus Chorweiler nicht zum Spieler des Spiels wurde, lag einzig und allein daran, dass sein Gegenüber noch stärker war.
Armin wurde zum personifizierten Alptraum des (eigentlich sehr starken) Gästestürmers und seiner Offensivkollegen, hielt bis zum
Schluss den Kasten sauber und sorgte dafür, dass ein Spiel das eigentlich 8:7 hätte enden müssen, mit 1:0 zu Ende ging!

Auch wenn spielerisch eine Menge Luft nach oben bleibt, ist der Negativlauf gestoppt.

 

 

Samstag, 20. September 2014

Am Wochenende rollte der Ball wieder.

Am Samstagnachmittag kam die A-Jugend nicht über ein 1:1 bei der Zweitvertretung vom FSV Köln 99 hinaus. Die Roländer starteten auf dem rutschigen Boden nicht gut in die Partie und mussten nach einem individuellen Fehler bereits nach 10 Minuten das 1:0 hinnehmen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen die Jungs von Klaus Rath von Minute zu Minute besser ins Spiel, schafften es jedoch auf dem schwer bespielbaren Platz nicht, ihr gefürchtetes Kombinationsspiel aufzuziehen und sich Torchancen zu erarbeiten.

Das wurde in der zweiten Halbzeit aufgrund der Halbzeitansprache um einiges besser. Die Weidenpescher konnten sich nicht mehr aus der Umklammerung befreien und das Spiel fand fast ausschließlich fern vom Kasten vom wieder eingesetzten Keeper Clemens statt. Im Minutentakt kam Roland zu guten Möglichkeiten, die aber schwach abgeschlossen wurden. Vor allem Milo, Tobi W. und Anatol hatten viel Platz, wirbelten umher und waren nicht zu halten. So war es erneut Milo, der nach 60 Minuten freistehend aus 16 Metern den Ball an den Pfosten knallte. 10 Minuten später hatte Keliane mehr Glück: Er konnte nach einem schönen Angriff über die rechte Seite zum 1:1 einnetzen. In den verbliebenen 20 Minuten blieb Roland sehr präsent und drückte auf den Siegtreffer. 12 Minuten vor Schluss kam der eingewechselte Lucas T. nach Traumkombination mit Robin R. aus 15 Metern gut zum Abschluss, das Leder zischte jedoch knapp am linken Torpfosten vorbei. Kurz darauf wurde noch einmal der Druck erhöht. Die starke Innenverteidigung wurde aufgelöst und Laurids S. stürmte nun ebenfalls mit. 5 Minuten vor Schluss konnte Anatol im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden und der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Elfmeter. Sei es "nur" ein Sprichwort, doch es hat sich in diem Fall bewahrheitet: Der Gefoulte sollte niemals selber schießen. Anatol trat an und vergab kläglich. So reichte es leider letztendlich nur zu einem Remis und die Siegesserie der A-Jugend ist nun gerissen.

 

Im Gesamten jedoch war die berüchtigte roländer Jugend am Wochenende erfolgreich.

Weitere Ergebnisse:

 

SV Auweiler-Esch - B1
1:3
VfL Rheingold Poll - C112:0
SC Brück II - D1
0:12
SC Rondorf - E1
5:1
E2 - Vorwärts Spoho 98 VI
4:3
E3 - SSV Vingst 05 III 4:2
SC Schwarz-Weiß Köln - F1
1:7
SC Fortuna Köln II - F2
4:4
SC Schwarz-Weiß Köln II - F4 (2006)          
5:2
Bambini - SV Fühlingen-Chorweiler
2:6
 

Dienstag, 16. September 2014

Roland II setzt Aufwärtstrend fort.

Die Zweitvertretung der Roländer konnte im Auswärtsspiel beim SC Rondorf III einen klaren 10:0 (6:0) Sieg einfahren. Durch die erste Niederlage von Victoria Köln konnte so der Anschluss an die Tabellenspitze geschafft werden.

Mit großen Erwartungen war man in das Spiel bei den bis dahin sieglosen Rondorfern gegangen. Die ersten Spiele waren durch individuelle Fehler geprägt, diese galt es abzustellen und an die Form der Rückrunde anzuknüpfen.

Von Beginn an dominierte der DJK die Partie und ließ keinen Zweifel daran, wer am Ende der Partie als Sieger vom Platz gehen würde. Lucas S. der nach dem gerade beendeten Halbmarathon spritziger wirkte als je zuvor, war sinnbildlich für den Roländer Willen. Durch zwei frühe Tore von Jonas und Mario waren es im weiteren Verlauf des Spiels vor allem der allgegenwärtige Grischa sowie Lucas S, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. So stand es zur Pause hochverdient 6:0 durch drei Tore von Grischa und einem von Fritz - der sein erstes Saisontor erzielen konnte.

In der zweiten Hälfte erstickten die Roländer die Bemühungen der Hausherren nochmals heran zu kommen, mit zwei frühen Toren, im Keim. Lucas S. krönte seine bärenstarke Leistung (drei Torvorlagen) in der 55. Minute mit einem Tor und wurde anschließend mit Applaus vom Platz verabschiedet. Für ihn kam Lukas B. ins Spiel. Mit dem 8:0 im Rücken nahmen die Gäste nun deutlich das Tempo aus dem Spiel und waren bedacht nicht wieder solche fahrlässigen Fehler zu begehen wie noch in den Wochen zuvor. Knappe 25 Minuten vergingen ehe Grischa und Mario das Ergebnis auf 10:0 hochschraubten.

Besonders wichtig für diesen souveränen Erfolg war die kompakte Abwehr, die an diesem Tag kaum Fehler beging. Die Bindung zwischen Abwehr und Angriff konnte am 5. Spieltag erstmals dauerhaft aufrecht erhalten werden und sorgte so dafür, dass der Torhüter der Gäste kaum ins Spiel eingreifen musste.
Am nächsten Spieltag wird sich gegen Victoria Köln zeigen, ob die Roländer Zweitvertretung schon das Format hat um in der Kreisliga C um den Aufstieg mitzuspielen.

 

Mittwoch, 10. September 2014

Es geht aufwärts.

                                                           

Am 4. Spieltag in der Kreisliga C Staffel 2 hatte es die 2. Mannschaft der DJK Roland West auf der heimischen Anlage mit den Raderthal Kickers I zu tun. Dabei gelang den Roländern ein glücklicher aber letztendlich verdienter 4:3 Sieg, der in seinem Zustandekommen an die Willenskraft der Aufsteiger von der Vorsaison erinnerte.

Bei optimalem Fußballwetter wusste man bereits, dass man sich auf eine kampfbetonte Partie einstellen musste, der dann tatsächlich auch lange Zeit das Niveau fehlte. Auf beiden Seiten kamen in der Anfangsphase nicht mehr als Halbchancen zustande, wobei die Abwehr der Roländer um den bärenstarken Marcel kaum Probleme mit den gegnerischen Angreifern bekam. Den Bann brechen konnte dann Grischa nach einer der wenigen gelungen Kombinationen als er einen Querpass von Jonas auf Höhe des Sechzehners mit links in den Winkel knallte. Der Torwart der Raderthaler versuchte erst gar nicht, dass Geschoss zu entschärfen. Mit 1:0 ging es dann in die Pause.

     

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Raderthal der überraschende Ausgleich, in Folge einer Verkettung von Ungeschicklichkeiten in der Hintermannschaft der Gastgeber. Roland antwortete unmittelbar und erbarmungslos mit einer Druckphase, in der zwei Treffer gelangen. Zunächst schädelte Grischa eine perfekt getretene Freistoßflanke von Leo zu seinem zweiten Treffer des Tages ein, anschließend traf Jonas nach einem Pass von Schumi und einer Reihe von Pressschlägen zum 3:1 gegen den wieder reaktionslosen Torwart der Kickers. Einer alten Roland-Tradition folgend nutzte die Mannschaft ab dann die Gunst der Stunde und begann sich intensiv auf dem Platz zu entspannen. Plötzlich war der Gast wieder im Spiel und glich innerhalb von 10 Minuten erneut aus.

Die letzten 15 Minuten waren ein Spiel auf ein Tor, doch es schien den aggressiv aufspielenden Hausherren kein Treffer mehr vergönnt zu sein. Hinzu kamen fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters, der es das ein und andere mal verpasste, elfmeterwürdige Fouls angemessen zu ahnden. Doch auch das konnte Spielertrainer „Pirlo“ Langenberg nicht davon abhalten in der letzten Minute erneut einen Freistoß perfekt in den Sechzehner zu bringen, wo Schumi zunächst am Torwart scheiterte, dann aber mit der absoluten Überzeugung sowohl seinen Gegenspieler als auch den Ball über die Linie trat, um somit den Sieg perfekt zu machen.

Der Kommentar vom erleichterten Spielertrainer Leo nach dem knappen Pflichtsieg: „Das war keine Freude!“ Mit mittlerweile 7 Punkten aus 4 Spielen steht seine Mannschaft auf Rang 6 und hält nach wie vor den Anschluss an die Spitze. Am kommenden Sonntag wartet das Schlusslicht Rondorf, auf deren Anlage ein Sieg Pflicht ist!

 

Samstag, 06. September 2014

Vorschau - Vierter Spieltag.

Zwei Heimspiele stehen für die Roländer an.
Als erstes empfängt die Zweite die Mannschaft aus Raderthal. Der Gast reist mit zwei Punkten aus vier Spielen an. Die Roländer werden sich ins Zeug legen, damit es nach dem vierten Spieltag bei diesen zwei Punkten bleibt.

Nach der zweiten Mannschaft spielt unsere Erstvertretung gegen das Team von Croatia, welches in der jungen Saison ebenfalls noch sieglos ist, jedoch schon zweimal unentschieden spielte. Die Roländer wollen nun an diesem Sonntag die ersten Punkte einfahren!

Sonntag 07.09.14, 4.Spieltag

13:00 Uhr, Roland West II - Raderthal I

15:00 Uhr, Roland West I - Croatia I

 

Auf geht's Roland kämpfen und siegen!!!

 

Freitag, 29. August 2014

Vorschau - Kunstrasen für alle?

Kunstrasen für alle? Unter dieser Frage bestreitet sowohl die zweite als auch die erste Mannschaft ihre Partien am kommenden Sonntag.
Um 13:00 Uhr nimmt es die Erste mit der zweiten Mannschaft von Ford Niehl auf. Der Gastgeber ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet und wird die Punkte auch nicht so einfach hergeben.

Um 15:15 spielt die zweite Mannschaft bei Fortuna Köln III. Die Fortunen holten bereits vier Punkte aus zwei Spielen, wodurch es auch hier ein unterhaltsames Spiel werden könnte.


Sonntag 31.08.14, 3.Spieltag

13:00 Uhr, Ford Niehl II - Roland West I

15:15 Uhr, SC Fortuna Köln III - Roland West II


Wir wünsche beiden Teams viel Erfolg und hoffentlich drei Punkte.

 

 

Montag, 25. August 2014

Zweimal leer ausgegangen!!!

Der gestrige Sonntag endete mit zwei Niederlagen für die Roländer Teams.
Unsere Zweitvertretung verlor das Derby gegen den SC West II mit 1:2 (0:1). In einem spannenden Spiel wäre für die Zweite mindestens ein Unentschieden verdient gewesen, da die Jungs ein sehr gutes Spiel absolvierten.

Die erste Mannschaft unterlag dem SC Holweide III mit 2:4 (2:2). In diesem Spiel war ebenfalls mehr drin für die Roländer. Doch es fehlte das gewisse Quäntchen Glück in manchen Situationen und individuelle Fehler besiegelten die Niederlage.

Aber die Saison hat gerade erst angefangen! Nächsten Sonntag bietet sich wieder die Möglichkeit, Punkte einzufahren!

 

 

Hier steht euch das Gesamtarchiv der News zur Verfügung. Aufgeteilt in die jeweiligen Monaten in denen die News erschienen sind. Viel Spaß bei stöbern.
 

Diese Internetseite ist für Firefox 2.0 und eine Bildschirmauflösung von 1024x768, oder höher, optimiert. .                                          
 

Aktuelles

07.09.14

Scorerliste der Zweiten aktualisiert
02.09.14

Kader der Ersten aktualisiert 
25.08.14

Thomas Dürscheid ist neuer Admin
03.06.14

Bericht zur C-Jugend Meisterschaft